„REHARA“ – Zusammenhalt „bewegt“ | 1000x1000 Direkt zum Inhalt
Ramsau Hallenbad Rendering

„REHARA“ – Zusammenhalt „bewegt“

13%
Fundingminimum€ 100.000,-
Start
84 Tage Laufzeit
€ 13.200,- aktuelle Unterstützungssumme
23 Unterstützer
€ 573,91 ∅Unterstützungssumme
Es fehlen noch € 86.800,- Euro bis zum Fundingminimum.
Jetzt
unterstützen

„REHARA“ – Zusammenhalt „bewegt“

Das Projekt dient zur Finanzierung der weiteren Entwicklung der bestehenden Badelandschaft, die ursprünglich 1971 erbaut wurde, als ein attraktives und zeitgemäßes Angebot für den Tourismus. Ramsau am Dachstein zählt zu den führenden Tourismusgemeinden der Steiermark. Das jährliche Nächtigungspotential beträgt rund 700.000. Eine Besonderheit ist, dass es eine Ganzjahresdestination darstellt. Winter- und Sommersaisonen sind zahlenmäßig in etwa gleichgestellt.

Vorrangig soll der Energieverbrauch zukünftig um ein erhebliches Ausmaß gesenkt werden. Unter anderem sollte die Dachkonstruktion und die Außenhülle in Form einer Glasfassade erneuert werden, da derzeit ein hoher Wärmeverlust vorliegt. Daher wurde unter Bgm. Ernst Fischbacher in Zusammenarbeit mit den Ramsauer Verkehrsbetrieben und dem Tourismusverband ein Revitalisierungsprojekt ins Leben gerufen, um das Ramsauer Hallenbad ökologisch, wirtschaftlich und vor allem energieeffizient an den jetzigen Stand der Technik anzupassen.

Dabei wird im revitalisierten Hallenbad der uralte Erdölbrenner durch ein hochmodernes erneuerbares Energiekonzept ersetzt: Eine Wärmepumpe liefert die nötige Wärme und Photovoltaikzellen, die auf dem Dach des Hallenbades und des Veranstaltungszentrums montiert werden, liefern den Strom. So sollen jährlich bis zu etwa 100.000 Euro Energiekosten eingespart werden.

 

FAQ - Häufig gestellte Fragen

 

Gegenleistungen für Ihre Unterstützung:

Die gekauften Bausteine beinhalten einen Mehrwert für den Käufer in Höhe von 30%. Das heißt: Das „Sparguthaben“ wird mit 30% verzinst und in Form von Gutscheinen vergeben.

z.B.

BAUSTEINE

INVESTITION

VERZINSUNG

GUTSCHEINWERT

1

150 Euro

30%

195 Euro

5

750 Euro

30%

975 Euro

10

1500 Euro

30%

1950 Euro

 

4 Gründe, um in das Projekt zu investieren

  1. Die Errichtung einer zukunftsweisenden energieeffizienten modernen Badelandschaft für Ramsau am Dachstein
  2. Weiterentwicklung der bestehenden Badelandschaft und Trainingsmöglichkeit in Form eines wettkampftauglichen Schwimmbeckens auf höchstem Niveau
  3. Ein Topangebot um weiterhin international attraktiv zu bleiben
  4. Die Entergiekosten werden um ein erhebliches Ausmass gesenkt

Projektbeschreibung

 

Das Projekt dient zur Finanzierung der weiteren Entwicklung der bestehenden Badelandschaft, die ursprünglich 1971 erbaut wurde, als ein attraktives und zeitgemäßes Angebot für den Tourismus. Ramsau am Dachstein zählt zu den führenden Tourismusgemeinden der Steiermark. Das jährliche Nächtigungspotential beträgt rund 700.000. Eine Besonderheit ist, dass es eine Ganzjahresdestination darstellt. Winter- und Sommersaisonen sind zahlenmäßig in etwa gleichgestellt.

Vorrangig soll der Energieverbrauch zukünftig um ein erhebliches Ausmaß gesenkt werden. Unter anderem sollte die Dachkonstruktion und die Außenhülle in Form einer Glasfassade erneuert werden, da derzeit ein hoher Wärmeverlust vorliegt. Daher wurde unter Bgm. Ernst Fischbacher in Zusammenarbeit mit den Ramsauer Verkehrsbetrieben und dem Tourismusverband ein Revitalisierungsprojekt ins Leben gerufen, um das Ramsauer Hallenbad ökologisch, wirtschaftlich und vor allem energieeffizient an den jetzigen Stand der Technik anzupassen.

Team

Dipl. Ing. Wolfgang Körner: Geschäftsführer der Ramsauer Verkehrsbetriebe
Anita Grünwald: Sachbearbeiterin Crowdfunding

Motivation

Die Erhaltung eines attraktiven Angebotes für bestehende und neue Zielgruppen der Ramsau. Der Luftkurort Ramsau benötigt ein nachhaltiges Projekt, das zeitgemäß und bedarfsgerecht ist. Das 25 Meter lange Sportbecken ist Voraussetzung für innovative Sportarten wie Kajak oder Tauchkurse sowie eine ideale Trainingsmöglichkeit für Sportler. Der im Jahre 1995 errichtete Familienbereich bietet auch unseren kleinen Gästen große Abwechslung. 

Geplante Verwendung des Investments

  • Neue Außenhülle in Form einer Glas Fassade
  • Neubau der Dachkonstruktion
  • Verstärkung des Stahltragewerkes
  • Schwimmbadtechnik auf neuesten Stand bringen
  • Erneuerung der Lüftungstechnik sowie Elektrotechnik
  • Installation einer Photovoltaikanlage zur wirtschaftlichen Energiegewinnung
  • Brandschutztechnische Maßnahmen
  • Neuverfliesungen von Böden und Wänden sowie Modernisierung der Umkleiden

Goodies/Gegenleistungen für die Unterstützer (Pakete)

Die gekauften Bausteine beinhalten einen Mehrwert für den Käufer in Höhe von 30%. Das heißt: Das „Sparguthaben“ wird mit 30% verzinst und in Form von Gutscheinen
vergeben.

BausteineInvestitionVerzinsungGutscheinwert
1150 €30%195 €
5750 €30%975 €
101500 €30%1950 €

 


Team & Kontakt

Name: 
Dipl. Ing. Wolfgang Körner
Funktion: 
Geschäftsführer der Ramsauer Verkehrsbetriebe

Unterstützer

Anonym

€ 300,-


Gitti Wieser

€ 300,-


In unserer Region ist ein Schwimmbad sehr wichtig!

Josef Tritscher

€ 300,-


wichtige Freizeiteinrichtung erhalten

  •  
  • 1 von 8

Steckbrief

Logo Raumsauer Verkehrsbetriebe
Gesuchte Unterstützungssumme
€ 100.000,-
(€ 3.500.000,- max.)
Unterstützungszeitraum
24.07.2017 bis 15.10.2017
Standort
8972, Ramsau 209
Unterstützer
23
Projektname
„REHARA“ – Zusammenhalt „bewegt“
Gesellschaftsform
GmbH
Namen der Projektteammitglieder
Dipl. Ing. Wolfgang Körner: Geschäftsführer der Ramsauer Verkehrsbetriebe Anita Grünwald: Sachbearbeiterin Crowdfunding
Gründungsjahr
1971