Alpin-Camping-Resort HOCHoben | 1000x1000 Direkt zum Inhalt

Headergrafik HOCHoben
Crowdinvesting-Projekt

Alpin-Camping-Resort HOCHoben

226%
Fundingminimum€ 50.000,-
Start
Fundingmaximum€ 500.000,-
92 Tage Laufzeit
€ 113.200,- investiert
42 Investoren
€ 2.695,24 ∅Investition
Investition kommt zustande
Jetzt
investieren

Camping voll im Trend

Auf einem 6,5 ha großen Areal Mitten im Bergsteigerdorf Mallnitz entsteht das Alpin Camping und Chaletdorf HOCHoben. Der moderne Campingplatz bietet 94 großzügige Stellplätze, winterfeste Mobilhomes und im Endausbau 18 moderne Chalets. Auch ein großzügiges Hauptgebäude mit Rezeption, Gastronomie, Shop und Sanitäreinrichtung sind Teil des Projektes.

Alle Stellplätze verfügen über Zu-und Abwasser, Strom, sowie Kabel TV und einem WLAN. Ergänzend zum Campingangebot entsteht auf südwestlicher Seite des Areals ein Chalets-Dorf mit 18 Einheiten (8 Einheiten mit 85m² und 10 Einheiten mit 65m² für 2- 6 Personen ausgestattet mit Sauna). Die ersten 5 Einheiten werden bis Ende 2019 fertiggestellt. Nördlich davon wird in Kooperation mit dem Tourismusverband Mallnitz ein Schi – und Rodelhügel errichtet und mit einem Zauberteppich und einer Beschneiungsanlage ausgestattet. Die ebenfalls beschneite Langlaufloipe startet direkt beim Hauptgebäude. Auf dem Campingplatz gibt es außerdem Trockenräume für Schi- und Schischuhe, Waschmaschinen, Geschirrspülbereich, Mietbadezimmer. Ein Kinderspielplatz, ein Waschplatz für Fahrzeuge und eine Ladestation für E-Cars und E-Bikes sind ebenfalls vorgesehen.

Eine Hundedusche ergänzt das Angebot für Hundebesitzer. Der Shop ist klein gehalten und wird neben regionalen Produkten auch die wichtigsten Camper-Utensilien anbieten.

2 Gründe, um in das Projekt zu investieren

  1. Schaffung eines neuen Tourismus-Angebotes in der Nationalparkregion Hohe Tauern
  2. Unterstützung einer Campinganlage auf höchstem Niveau

Was ist HOCHoben?

Auf der Suche nach neuen touristischen Möglichkeiten, haben wir uns als tief verwurzelte, ortsansässige Familie gefunden um ein neues Tourismus-Projekt in unserer Heimat zu starten. Nach zwei langen Entwicklungsjahren entstand aus einer Idee das Projekt “HOCHoben”, das wir Ihnen hiermit vorstellen möchten und bei dem wir Sie in Zusammenarbeit mit der Crowdfunding-Agentur 1000x1000 um Ihre Unterstützung bitten. Die Basisfinanzierung erfolgte in Form von Eigenmitteln, Kreditfinanzierung und Förderungen. Über Crowdfunding wollen wir den Endausbau der Gastronomie realisieren. Wir bedanken uns jetzt schon bei allen, die an dieses Projekt glauben, es unterstützen und weiterbringen und auch bei jenen, die bereit sind auch finanziell ihren Beitrag zu Umsetzung zu leisten.

Was bekomme ich als Investor?

Auswählbare Darlehenspakete:

Variante 1: Zinsen und Tilgung in Cash 

  • Zinsen 4,5% p.a.
  • Tilgung Ende der Laufzeit von 7 Jahren 

Variante 2: Zinsen in Gutscheinen und Tilgung in Cash 

  • Zinsen 6% p.a. jährlich in Gutscheinen  
  • Tilgung nach 7 Jahren in Cash 

Variante 3: Gutschein Modell mit laufender Tilgung 

  • Zinsen 7% p.a. 
  • Tilgung in fünf gleichen Jahresraten mittels Gutscheinen 

 

Zusätzlich wird jeder Investor Mitglied im HOCHoben Club. Abhängig von der Investitionshöhe verändern sich auch die Vorteile aus dem Club:

Ab Investition 500 Euro – Club HOCHoben Plus

  • 8% Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020

Ab Investition 1.000 Euro – Club HOCHoben Superior

  • 10% Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Willkommensjause bei Anreise
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020

Ab Investition 3.000 Euro – Club HOCHoben Platin

  • 12% Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Willkommensjause bei Anreise
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020
  • Saisonkarte für die Langlaufloipe in Mallnitz über die Laufzeit des Darlehens
  • Einladung zu Sonderveranstaltungen

MALLNITZER ZUCKERL: Warengutscheine* können 1x pro Jahr bis zu einem Wert von € 25 bei der Biowärme Mallnitz eingelöst werden.

 

Berechnungsbeispiele Darlehen:

 

Steuerliche Behandlung für österreichische Investoren 

„Bei qualifiziert nachrangigen Darlehen liegen sonstige Einkünfte nach EStG vor und der Anleger hat die Erträge im Rahmen einer Einkommensteuererklärung selbst zu veranlagen – dazu gehören Zinsen in Cash wie jene die in Gutscheinen ausbezahlt werden. Wer neben lohnsteuerpflichtigen Einkünften nicht mehr als € 730,-- pro Jahr an Zinsen aus Nachrangdarlehen erhält, muss diese wegen des Freibetrages nicht versteuern.“ 

Gesellschafter

Anton Glantschnig
 

Mag. Anton Glantschnig

ehemaliger Tierarzt, Biowärmebetreiber und Vizebürgermeister von Mallnitz, Geschäftsführer und treibende Kraft am Bau

Christine Glantschnig

Christine Glantschnig  

20 Jahre Erfahrung im Bankwesen, aktuell Masterstudium an der Donau-universität Krems, zukünftige Betreiberin, aktuell unter-anderem für die Vermarktung und die Entwicklung der Ablauf- und Aufbau-organisation zuständig

Gernot Glantschnig

Gernot Glantschnig

Bankangestellter und Miteigentümer und unser Controller

Daniela Bogner

Daniela Bogner

Ostheopatin und Physiotherapeutin für die Weiterentwicklung zu den Themen Gesundheit
und aktive Erholungsurlaub an Bord

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das gesamte Projektteam – mit starkem Support auch von den Familien. Hier im Bild mit Evelyn Glantschnig und Peter Bogner, die voll hinter HOCHobenoben stehen.

Motivation

Mit Ihrer Investition unterstützen Sie die Entwicklung eines neuen touristischen Angebots im Nationalpark Hohe Tauern. Seit über 100 Jahren ist diese Region vorwiegend touristisch geprägt und das angenehm still und leise, weit weg von den touristischen Massenströmen. Mallnitz ist ein Ort zum Erholen und Regenerieren. Die Nächtigungen in der Region sind eine wichtige Einnahmequelle für die Bevölkerung. Die Schaffung neuer Betten und die Hebung der Qualität im Bereich Gastronomie und Beherbergung ist ein gewünschtes Ziel für die Region und die Bewohner.

Zielgruppe

  • Bewohner von Mallnitz und der Region und all jene denen die touristische Weiterentwicklung der Region am Herzen liegt
  • Camping Fans Menschen, die Erholung in der Natur suchen und Wert auf Qualität legen.

Geplante Verwendung des Investments

Mit dem Crowdfunding wird der Endausbau der Gastronomie finanziert.

Meilensteine der bisherigen Entwicklung

Im April 2019 wurde mit dem Bau begonnen. Bei einem reibungslosen Fortschritt, kann mit Inbetriebnahme des Campingareals und der ersten 5 Chalets im Dezember 2019 gerechnet werden.

Status quo Projekt: Aktueller Betrieb

Die Projektentwicklung geht zügig voran und entspricht den Planvorgaben. Mit dem Innenausbau des Hauptgebäudes wurde begonnen. Die Stellplätze werden derzeit planiert und sukzessive begrünt und bepflanzt. Mitte September werden die ersten Chalets aufgebaut. Die Versorgungspunkte für die ersten elf Chalets wurden errichtet um in weiterer Folge auch schon die Begrünung des Chaletareals vornehmen zu können.

Aktueller Baufortschrit auf Facebook

Unternehmensbeschreibung

Die Gesellschaft ACM GmbH (Alpin Camping Mallnitz) wurde bereits im November 2017 von den beiden Familien Glantschnig vlg. Paßhuber und Glantschnig/Bogner vlg. Thomaser gegründet. Das gemeinsame Ziel: den Campingplatzes mit Chalets umzusetzen. Nach zweijähriger Planung wurde mit dem Bau im April 2019 gestartet.

Unternehmensziele

Mallnitz in mitten des Nationalparks Hohe Tauern ist seit über 100 Jahren vorwiegend touristisch geprägt – eine Region angenehm still und leise, weit weg von den touristischen Massenströmen, ein Ort zum Erholen und Regenerieren. Nachhaltiger Tourismus, der Einklang zwischen Natur, Mensch und Ökonomie prägen unser Tun und Denken. Auf der Suche nach neuen touristischen Möglichkeiten, haben wir uns hier als Familie gefunden um dieses Projekt zu starten, das sich genau diesem Ziel verbunden fühlt.

  • Der aus den umliegenden Wäldern gewonnene Baustoff Holz spielt dabei eine zentrale Rolle.
  • Bei der Gestaltung der Stellplatzabgrenzungen und aller Steinwälle wird ausschließlich eigenes Material verwendet.
  • Lokaltypische Pflanzen sorgen für eine perfekte Eingliederung in das natürliche Umfeld von Mallnitz.
  • Das Energiekonzept des gesamten Projektes ist auf eine positive Ökobilanz ausgelegt - Wärmeversorgung über die CO²-neutrale Biomasse Fernwärmeanlage der Biowärme Mallnitz, Stromversorgung über eigene PV-Anlagen mit Speichersystemen an Haupt – und Nebengebäuden und durch das Ökostromkraftwerk der Biowärme Mallnitz,
  • bewusste Information unserer Gäste, Mehrweg- statt Einweggebinde und strikte Mülltrennung sind einzelne bewusste Schritte im Umgang mit unserer Umwelt.

Finanzplanung

Die Gesamtinvestition für den Campingplatz belaufen sich auf €2,5 Mio. (Mit den Chalets liegen die Kosten bei €7 Mio.) Ein großer Teil dieser Investition wird über Eigenmittel abgedeckt. Der Rest - in der Höhe von €1,6 Mio. - wird über die Bank und Förderungen finanziert. Bis zu € 500.000,- sollen über Crowdfunding erzielt werden, um weitere Ausbauschritte voranzutreiben.

Visualisierung des geplanten Ausbaus

HOCHoben Gesamt Areal
ACM GmbH

Projektgebiet Blickrichtung Westen – zentral gelegen das Hauptgebäude mit Restaurant, Shop, Rezeption und Sanitäreinheiten – nördliche Seite mit 51 und südlich mit 43 Stellflächen. Auf einer Anhöhe befinden sich das Chaletareal für 18 Chalets – zentral ausgehend vom Hauptgebäude Richtung Westen wird ein Zauberteppich zur Beförderung auf den in Zukunft angedachten Spiel- und Spaßhügel errichtet. 


Team & Kontakt

Name: 
Christine Glantschnig
Funktion: 
Miteigentümer
Telefon: 
06641940100

Investoren

Anonym

€ 500,-


Bin von eurem Projekt begeistert!

Anonym

€ 3.100,-


Björn Junghanns

€ 1.000,-


Campingleidenschaft

  •  
  • 1 von 14

Steckbrief

Logo HOCHoben
Gesuchtes Kapital
€ 50.000,-
(€ 500.000,- max.)
Investitionszeitraum
02.09.2019 bis 02.12.2019
Standort
Mallnitz 8, 9822 Mallnitz
Beteiligungsart
Nachrangdarlehen
Investoren
42
Projektname
Alpin-Camping-Resort HOCHoben
Beteiligungsdauer
7 Jahre (Maximum, je nach Betrag)
Gesellschaftsform
GmbH
Projektteammitglieder
Anton Glantschnig (Miteigentümer / Geschäftsführer); Christine Glantschnig (Miteigentümerin / Vertrieb und Marketing Geschäftsführerin); Gernot Glantschnig (Miteigentümer / Controller); Daniela Bogner (Miteigentümerin / Ostheopathin).
Gründungsjahr
2017
Externe Links

Goodies

Club HOCHoben Plus ab € 500,-

  • 8 % Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020

MALLNITZER ZUCKERL: Warengutscheine* können 1x pro Jahr bis zu einem Wert von € 25 bei der Biowärme Mallnitz eingelöst werden. Achtung: Gilt nicht für Variante 1 "Cash-Modell"!

Club HOCHoben Superior ab € 1.000,-

  • 10 % Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Willkommensjause bei Anreise
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020

MALLNITZER ZUCKERL: Warengutscheine* können 1x pro Jahr bis zu einem Wert von € 25 bei der Biowärme Mallnitz eingelöst werden. Achtung: Gilt nicht für Variante 1 "Cash-Modell"! 

Club HOCHoben Platin ab € 3.000,-

  • 12 % Rabatt auf Nächtigungspreise für Chalets und Mobilhomes sowie Stellplatz- und Personengebühren bei Direktbuchung
  • Saisonkarte für die Langlaufloipe in Mallnitz über die Laufzeit des Darlehens
  • Einladung zu Sonderveranstaltungen
  • Willkommensjause bei Anreise
  • Vorabinformation über Sonderaktionen von HOCHoben
  • Einladung zur Eröffnungsfeier im Juni 2020

MALLNITZER ZUCKERL: Warengutscheine* können 1x pro Jahr bis zu einem Wert von € 25 bei der Biowärme Mallnitz eingelöst werden. Achtung: Gilt nicht für Variante 1 "Cash-Modell"!