Schwarzbergerhof | 1000x1000 Direkt zum Inhalt

Zum Projekt - Schwarzbergerhof

Schwarzbergerhof

106%
Fundingminimum€ 225.000,-
Start
Fundingmaximum€ 1.499.900,-
30.06.2016 abgeschlossen
€ 240.000,- investiert
96 Investoren
€ 2.500,- ∅Investition
Investition kommt zustande

Schwarzbergerhof - „Ethisch ist das neue Bio“

Dieses Projekt ist insolvent. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an 1000x1000 (investment@1000x1000.at). 

„Mit verbessertem Angebot in die Verlängerung“ – das Projekt Schwarzbergerhof wurde mit geänderten Konditionen um einen Monat verlängert. Warum wir das machen? Weil uns der Erfolg guter Projekte am Herzen liegt und wir viel Wert auf die Meinung unserer Investoren legen. Im Crowdbusiness  geht es uns darum das Wissen von Investoren in die Entwicklung von Projekten miteinbeziehen. Geschäftsführer Dr. Reinhard Willfort spricht über die Details: zum Video.

Der Schwarzbergerhof ist ein in Österreich einzigartiger Bio-Schaubetrieb der sich auf die ethische und würdevolle Aufzucht von nur noch wenig verbreiteten, alten Rassen von Freilandrindern, Weideschweinen, Sikawild und Wildschweinen spezialisiert.

 

Gründe, um in das Projekt zu investieren

  • ethisches Investment als Bekenntnis zu einer Landwirtschaft, die sich auf traditionelle Werte rückbesinnt und Nutztieren ein würdevolles, artgerechtes Leben in ganzjähriger Freilandhaltung bietet.
  • Sie investieren in einen bereits bestehenden, erstklassigen Bio-Schaubetrieb im OÖ Mühlviertel der problemlos Produktionskapazitäten erhöhen kann (da mit Vorausschau gebaut).
  • einzigartige Wertschöpfungskette an einem Standort
  • seit September 2015 bereits mehr als 10.000 Besucher am Hof
  • solide wirtschaftliche Rahmenbedingungen aufgrund Eigentümerschaft durch zwei etablierte Bauunternehmer-Familien

Projektbeschreibung

Der Schwarzbergerhof ist ein in Österreich einzigartiger Bio-Schaubetrieb der sich auf die Aufzucht und Verarbeitung von nur noch wenig verbreiteten, alten Rassen von Freilandrindern, Weideschweinen, Sikawild und Wildschweinen spezialisiert. Diese Rassen sind allesamt für ganzjährige Freilandhaltung im Herdenverbund geeignet und werden direkt am Hof ohne jeglichen Transportstress geschlachtet. Die Weiterverarbeitung („nose to tail“) erfolgt in der hofeigenen Bio Metzgerei und Produktionsküche. Das Sortiment umfasst neben Frischfleisch Edelteilen, Speck und Wurst auch Gerichte im Glas wie beispielsweise Schmorgerichte (Gulasch, Rindsrouladen, Curries, Ragouts, Sugos), Suppen, Fonds, Schmalze und Aufstriche.

Ergänzend zur Produktion (die für jeden Besucher ungehindert einsehbar ist), bietet der Schwarzbergerhof ein beeindruckendes Spektrum an attraktiven Zusatzangeboten:

  • Kochschule
  • Gastronomie
  • kleines Hof Hotel mit modernen, anspruchsvollen Design Zimmern
  • exklusiver Weinkeller mit Verkostungsraum
  • Bauerngarten
  • eigene Gewächshäuser 
  • Holzofen-Backhaus (jeden FR & SA wird frisches Bio Bauernbrot gebacken)
  • Abenteuer-Kinderspielplatz
  • Streichelzoo (Bauernhof zum Angreifen)
  • Bauernhof-Kino
  • Seminarräumlichkeiten
  • Grillplatz mit Feuerstelle
  • Weiderundwanderwege
  • Hofführungen (unsere Kunden wollen genau wissen wie wir arbeiten)
  • erstklassiges architektonisches Design und Sortiment im Hofladen
  • ganzjährig nutzbare Veranstaltungsräumlichkeiten (innen und außen: Weihnachtsmarkt, Sonnenwende, Feste und Events ....)

Ca. 50 Hektar Eigengrund bewirtschaftete Flächen rund um den Schwarzbergerhof. Weitere 160 Hektar Pachtgatter in Falkenstein/Weinviertel (Aufzucht von Wildschweinen in kontrollierter Gatterhaltung)

Derzeitiger Herdenbestand:

  • ca. 70 Freilandrinder
  • ca. 70 Weideschweine
  • ca. 70 Sikawild Hirsche
  • ca. 250 Wildschweine
  • ca. 30 Wildschafe
  • ca. 10 Stück Rehwild

Derzeitiges Produktionsvolumen: 30 Tonnen/Jahr

Die Produktionsstätte wurde für eine Kapazität von bis zu 300 Tonnen/Jahr angelegt und kann jederzeit (ohne weitere Bauarbeiten) in Anspruch genommen werden.

Was bekomme ich als Investor?

  • 8 % Zinsen p.a. in Form von Genussgutscheinen, die direkt am Hof
    oder im Online Shop des Schwarzbergerhofes eingelöst werden können
  • ODER: optional 5 % Cash-Zinsen p.a., die direkt auf Ihr Bankkonto
    überwiesen werden
  • Einmalig 10 Euro Gutschein für den Schwarzbergerhof Online Shop

Grundsätzlich erhalten Sie die 8 % Zinsen p.a. in Form von Genussgutscheinen. Sollten Sie stattdessen die 5 % Cash-Zinsen p.a. wünschen, so melden Sie sich bitte mit einem kurzen Mail an 1000x1000@innovation.at.

Team

Edmund Wall & Walter Besenbäck/Gründer & GF

Seit mehr als 30 Jahren selbständige Bauunternehmer mit durchschnittlich 300 Mitarbeitern mit Schwerpunkt auf Straßenbau, Stahlbau und Gleisanlagenbau.


Petra Kammerer/Betriebsleitung

15 Jahre Erfahrung in der Kundenberatung internationaler Werbeagenturen, gefolgt von weiteren 7 Jahren im Fine Wine Retail bei WEIN & CO für External Relations, 2 Jahre Leitung von drei Luxus-Weingütern der Wein-Dynastie ANTINORI Toscana/Italien (Vermarktung weltweit).

Seit April 2014 Betriebsleiterin des Schwarzbergerhof. Mit der Planung und Umsetzung des Gesamtkonzepts betraut (Hof Architektur, Customer Experience (emotionale Bindung), Marketing & Corporate Design, Geschäftsmodell Schaubauernhof, Vertrieb Online, auf Märkten und ab Hof).


Manfred Hinterreiter/landwirtschaftlicher Leiter

Als gelernter Landwirt mit Meister-Abschluß und zehnjähriger Bio Praxiserfahrung (eigene Bio-Landwirtschaft von 34 Ha), übernahm Manfred Hinterreiter im Jahr 2015 die Leitung der landwirtschaftlichen Belange am Schwarzbergerhof. Seit 2003 bearbeitet Manfred Hinterreiter weiters Förderanträge im Bereich der Landwirtschaft bei der Berzirksbauernkammer Freistadt und ist somit perfekt mit den rechtlichen Rahmenparametern einer Biolandwirtschaft vertraut.


Michael Hackl/Metzgermeister

Mit 14jähriger Erfahrung im Bereich Fleischverarbeitung und Bio-Metzgerei (davon 6 Jahre federführend beim Aufbau der Marke SONNBERG BIOFLEISCH), übernahm Michael Hackl im November 2014 die Konzeption & Umsetzung des topmodernen Hof-Schlachthauses und der Bio-Metzgerei sowie die Entwicklung der Rezepturen für biologische Fleisch-, Wurst- und Speckwaren.


David Krieger/Küchenchef

Mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Wellness-Küche in div. Sternehäusern übernahm David Krieger im April 2015 die Leitung der Produktionsküche und Hof-Gastronomie. Unter seiner Ägide produziert der Schwarzbergerhof Biogerichte im Glas.

Motivation

Frustriert durch die herrschenden (wiewohl aber gesetzlich erlaubten) Praktiken in der konventionellen Fleischindustrie sahen sich die Eigentümer des Schwarzbergerhofs berufen, selbst den Beweis anzutreten, dass Ethik und Tierzucht durchaus vereinbar sind und es möglich ist, auch Nutztieren ein würdevolles, artgerechtes und überdurchschnittlich langes Leben im Herdenverbund zu ermöglichen.

Dieses ursprünglich private Projekt wurde aufgrund des extrem regen Zuspruches aus dem Umfeld der Unternehmer Edmund Wall & Walter Besenbäck schließlich in einen Vorzeige Bio-Schaubetrieb umgewandelt, der Besucher und  Kunden gleichermaßen emotional beeindruckt durch die Qualität der Landwirtschaft, der Hofarchitektur und der Fleischprodukte.

Der Schwarzbergerhof efüllt auf einzigartige Weise die Wunsch der Kunden, erstklassiges Biofleisch aus ethischer, würdevoller und vor allem respektvoller Freilandhaltung zu beziehen.

Zielgruppe

- Menschen mit hoher Affinität zu einer Landwirtschaft mit hohen ethischen Standards

  • lieber weniger Fleisch doch dafür in besserer Qualität.

- gehobene Mittelschicht (speziell bei Convenience Produkten) & höherem Bildungsniveau

- gastrosophisch orientierte Menschen mit überdurchschnittlichem Interesse an

  • Theorie & Praxis der Kochkunst
  • Ästhetik des Essens
  • Beschaffenheit von Nahrungsmitteln
  • Diätetik und gesunde Ernährung
  • Viehzucht, Gartenkultur, Ackerbau, Fischfang

- junge Generation von Genussfreaks

- LOHAS – Menschen mit Interesse an einem „Lifestyle of Health & Sustainability“

- Menschen mit einem emotionalen Verlangen nach „der guten alten Zeit“ als alles noch „im Einklang mit der Natur war“ – Regionalität, Bio, Nachhaltigkeit bei Produktion & Konsum.

- Menschen die sich einerseits zu einem vegetarischen Lebensstil hingezogen fühlen (desillusioniert von den realen Praktiken der industriellen Fleischindustrie), andererseits aber Fleisch aus artgerechter & ethisch korrekter Tierhaltung essen möchten weil Fleisch ihnen nach wie vor schmeckt (Fleischgenuss mit gutem Gewissen).

- junge Eltern die sich für das Thema „gesunde Ernährung für Kinder & Familie“ öffnen.

Alleinstellungsmerkmale, USP

  • Züchtung alter, nur noch wenig verbreiteter Freiland Rassen (Heritage Breeds)
  • Focus auf ethische, würdevolle und artgerechte Tierzucht
  • einzigartiger Schaubetrieb der Biolandwirtschaft & Produktion transparent und offen erlebbar macht (emotionale Erlebnisse bieten)

Geplante Verwendung des Investments (max. 1,5 Mio Euro)

  • Errichtung eines zweiten Winter-Freilaufstalls für 50 Rinder
  • Zukauf von Weideflächen in unmittelbarer Hofnähe
  • Weiterer Weideschwein Zuchtbetrieb mit ganzjähriger Freilandhaltung im Großraum Perg - einfachere Bearbeitung aufgrund von wesentlich flacheren topografischen Gegebenheiten als am hügeligen Schwarzbergerhof.

Details: Projekt Schwarzbergerhof - Mittelverwendung

 

Markt und Wettbewerb

Aufgrund der einzigartigen Gesamtkonzeption an einem Standort genießt der Schwarzbergerhof eine Art Alleinstellung und ist aufgrund seiner Kernzielgruppe „Private Gourmets“ nicht mit anderen Biobetrieben vergleichbar.

Geschäftsmodell und Geschäftsfelder

Die Einnahmequellen des Schwarzberghofs stehen auf 5 Säulen:

  1. Direktvermarktung ab Hof
  2. Direktvermarktung über eigenen Online Shop
  3. Direktvermarktung über eigene Marktstände im urbanen Bereich (Linz, Salzburg, Wien, München)
  4. Vertrieb im gehobenen Delikatessen und Biofachhandel
  5. Einnahmen aus Eventmarketing und Veranstaltungen am Hof (erstes Hoffest generierte einen Umsatz von € 100.000,-- innerhalb von 48 Stunden)

Meilensteine der bisherigen Entwicklung

  • Projektierung seit 2010
  • Baubeginn 2012
  • Bio Zertifizierung Landwirtschaft im Februar 2015 (nach Ablauf einer 2jährigen Übergangsfrist)
  • Betriebsstättengenehmigung Ende September 2015
  • Bio Zertifizierung Fleischproduktion September 2015
  • Erstes Hoffest 24./25. Oktober 2015 (7.500 Besucher innerhalb von 48 Stunden, ein Fest wie es der Bezirk Freistadt noch nie gesehen hat mit einem Wochenendumsatz von € 100.000,00).
  • Hofladen offen seit 24. Oktober
  • Online Shop seit Dezember 2015
  • Listungen bei HOLIS, Toni Mörwald, ....

Referenzen

  • Seit September 2015 mehr als 10.000 Besucher am Hof.
  • Seit Anfang Dezember 2015 Online Shop in Betrieb

Dokumente & Unterlagen

Sämtlichen relevanten Dokumente, Verträge und Unterlagen sind für Sie als eingeloggter 1000x1000.at Benutzer sichtbar. Die Registrierung auf 1000x1000.at ist kostenlos. Nach erfolgter Registrierung und Login finden Sie die relevanten Dokumente unterhalb des Steckbriefes dieser Seite.


Team & Kontakt

Name: 
Petra Kammerer
Funktion: 
Betriebsleitung Schwarzbergerhof
Telefon: 
+43 664 5446882

Investoren

Anonym

€ 2.000,-


Schön, dass es Projekte wie dieses gibt!

Anonym

€ 2.500,-


Mir ist wichtig, dass Tiere artgerecht leben.

Anonym

€ 1.500,-


Tiere verdienen einen respektvollen Umgang!

  •  
  • 1 von 32

Steckbrief

Schwarzbergerhof Logo
Gesuchtes Kapital
€ 225.000,-
(€ 1.499.900,- max.)
Investitionszeitraum
17.12.2015 bis 30.06.2016
Standort
Schönau im Mühlkreis
Beteiligungsart
Nachrangdarlehen
Investoren
96
Projektname
Schwarzbergerhof
Beteiligungsdauer
max. 15 Jahre mit Option auf Verlängerung (halbjährlich kündbar nach 5 Jahren Laufzeit)
Rendite
8 % Fixverzinsung p.a.
Gesellschaftsform
GmbH
Projektteammitglieder
Edmund Wall & Walter Besenbäck/Gründer & GF, Petra Kammerer/Betriebsleitung, Manfred Hinterreiter/landwirtschaftlicher Leiter, Michael Hackl/Metzgermeister, David Krieger/Küchenchef
Gründungsjahr
Dezember 2013
Externe Links

Goodies

ab € 300,-

  • 8 % Zinsen p.a. in Form von Genussgutscheinen, die direkt am Hof oder im Online Shop des Schwarzbergerhofes eingelöst werden können
  • ODER: Optional 5 % Cash-Zinsen p.a., die direkt auf Ihr Bankkonto überwiesen werden
  • Einmalig 10 Euro Gutschein für den Schwarzbergerhof Online Shop

Grundsätzlich erhalten Sie die 8 % Zinsen p.a. in Form von Genussgutscheinen. Sollten Sie stattdessen die 5 % Cash-Zinsen p.a. wünschen, so melden Sie sich bitte mit einem kurzen Mail an 1000x1000@innovation.at.