Fußballfans kämpfen um Wahrzeichen | 1000x1000 Direkt zum Inhalt

Fußballfans kämpfen um Wahrzeichen

Österreichische Fußballfans zeigen jetzt, was Teamgeist wirklich bedeutet! Mit der „Initiative für den Erhalt der Gruabn-Holztribüne“, angeführt von Sturm-Historiker Benjamin Sikora, soll ein Stück Sportgeschichte vor dem Abriss bewahrt werden.

Die Tribüne ist schon seit über 80 Jahren Teil der Gruabn und diente dem Traditionsverein SK Sturm Graz jahrzehntelang als Heimstätte. Heute ist sie durch den Grazer Sportclub in Betrieb, und das soll auch so bleiben. Für wahre Fans kommt der Abriss nicht in Frage, deshalb soll jetzt die Sanierung mittels Crowdfunding finanziert werden. Das moderne Bürgerbeteiligungsmodell ermöglicht es, schon ab 20 Euro Teil der Initiative zu werden, und damit die Tribüne als Wahrzeichen auch für zukünftige Generationen zu erhalten.

Interessierte können sich bereits jetzt unverbindlich vormerken lassen: Ein kurzes, formloses E-Mail an rettet-die-gruabn@1000x1000.at reicht, und Sie werden beim Start des Crowdfundings als Erstes informiert!